2022

Bayerische Meisterschaften 29.01.2022

 

Severin Stranzinger M U18 und Franziska Rieger W U 16 erreichten beide die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften über die 60 m.

Beide konnten ihre persönlichen Bestleistungen nochmal steigern,

Severin auf 7,75 sec und Franziska auf 8,58 sec.

 

Tolle Mehrkampfleistungen bei den niederbayerischen Meisterschaften in Eggenfelden

 

Sehr erfolgreich mit 6 Medaillien im Gepäck kehrten die Simbacher Nachwuchsleichtathleten von den niederbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Eggenfelden zurück.

 

Ausgezeichnet wurden:

Franziska Rieger, 2. im 7-Kampf der weiblichen U15, sie schaffte mit ihrer Punktzahl auch die Qualifikation für die bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Friedberg.

 

Vitus Lorenz wurde 2. im 9-Kampf (u.a. mit Stabhochsprung) in der Klasse M15.

 

Severin Stranzinger bekam die Silbermedallie im 5-Kampf in der Klasse U18.

Dahinter erreichte David Simböck den 3.Platz in der gleichen Altersklasse.

 

Timo Kröner bekam die Silbermedaillie im 4-Kampf der Klasse M13 und war mit 10,10 sec über 75m der schnellste Sprinter in seiner Altersklasse.

 

Einen guten 3.Platz erreichte die 7-Kampfmannschaft mit Franziska Rieger, Emilia Menter, Lilli Spateneder und Hanna Huber in der Altersklasse U16.

 

Einen vielversprechenden 6.Platz erreichte Milena Nigl in ihrem ersten Wettkampf (Altersklasse W12) dabei ragten ihre 1,21m im Hochsprung als 3.beste Leistung in ihrer Altersklasse heraus.

 

Simbacher Nachwuchsathleten erfolgreich -

Timo Kröner niederbayerischer Meister im Block-Mehrkampf

 

3 Starts dreimal auf dem Siegerpodest, diese Bilanz kann sich sehen lassen.

In Landshut fanden am Wochenende die niederbayerischen Meisterschaften in den Blockmehrkampfmeisterschaften statt.

In der Wettkampfklasse Sprint/Sprung gingen drei Nachwuchsathleten aus Simbach an den Start. Milena Nigl erreichte in der Altersklasse W12 den Vizemeistertitel, ebenso Franziska Rieger bei den W15 Mädchen, wobei sie ganz knapp am Titel vorbeischrammte. Nach dem Vizemeistertitel im 4-Kampf stand Timo Kröner bei Buben M13 nun ganz oben und gewann den Titel im Blockmehrkampf, herausragend wiederum seine Sprintleistung über 75m in 10,12s.

 

16x Edelmetall für Simbacher Leichtathleten                 

Franziska Rieger, Vitus Lorenz und Timo Kröner niederbayerische Meister

Eine respektable Bilanz gab es am vergangenen Wochenende für die Nachwuchsleichtathleten des TSV Simbach. Bei den niederbayerischen Meisterschaften in Plattling belegte Franziska Rieger (W15) über 300 m Platz 1. Sie wurde zudem jeweils 3. im Speerwurf und Kugelstoßen und untermauerte ihre Ambitionen als Mehrkämpferin.

Vitus Lorenz (M15) wurde niederbayerischer Meister über 800 m mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:22,16 min. Auch er im Mehrkampf zu Hause, holte noch Silber im Kugelstoßen und wurde mit neuer persönlicher Bestleistung im Weitsprung 5,19 m undankbarer 4ter.

Timo Kröner (M13) fügte seinem Titel im Mehrkampf noch einen weiteren im 75mSprint hinzu. Seine Vielseitigkeit stellte er mit den 2. Plätzen im Speerwurf - persönliche Bestleistung 30,84 m - und im Weitsprung, zudem mit dem Bronzerang im Hochsprung und Kugelstoßen unter Beweis.

 Milena Nigl (W12) überraschte mit einer Steigerung auf 1,25 m im Hochsprung erreichte hier Platz 3 und wurde Vizemeisterin im Kugelstoßen und Speerwurf.

Edelmetall erreichten jeweils mit persönlicher Bestleistung Lea Müller (U18) im 800 m Lauf in 2:40,00 min als 2. und Sina Müller (U18) über 400m ebenfalls als zweite.

Severin Stranzinger (U18) Platz 1 mit persönlicher Bestzeit über 200m mit 24,89 sec und David Simböck mit 11,32 m im Kugelstoßen Rang 2, ebenfalls Bestleistung. Ein kleiner Wermutstropfen war der Ausfall der 4x100 m Staffel der U16 Mädchen die chancenreich in den Wettbewerb gegangen wären. 

Simbacher Nachwuchsathleten sehr erfolgreich

 Sonntag der 17.07.22 brachte für 20 Nachwuchstalente der Leichtathletikabteilung des TSV Simbach nicht nur Temperaturen von annähernd 30 Grad, sondern auch jede Menge top Ergebnisse und Platzierungen beim Bergsportfest des ASV Ortenburg.

Betreut durch Eltern und Übungsleiter absolvierte jeder der 8- bis 13-Jährigen zunächst den klassischen Dreikampf mit Schlagballwurf, Weitsprung und Sprint. Bei der anschließenden Biathlonstaffel bewiesen die Kinder mit vollem Einsatz und unter lautstarken Anfeuerungsrufen aller Beteiligten, dass Leichtathleten auch über Teamplayer-Fähigkeiten verfügen. Zum krönenden Abschluss wurden alle erkämpften Leistungen mit einer Urkunde und bei Podestplatzierungen mit einer Medaille ausgezeichnet.